Die Exkursion zu den Gipfelkratern unseres "sanften Giganten" ist eine der begehrtesten Touren der leidenschaftlichen Ätna-Exkursionisten. Die Schönheit dieser spektakulären, von den Kräften der Natur gemalten landschaft zieht die Exkursionisten in ihren Bann und hinterlässt eine unauslöschliche Erinnerung. Man hat das Gefühl, sich am Treffpunkt der motorischen Kräfte des Ätna zu befinden: der destruktiven Kraft, mit welcher die Einwohner des Ätna seit Jahrhunderten gelernt haben zu leben, und der kreativen Kraft, die uns mit spektakulären Schauspielen der Natur bereichert, wie Feuerfontänen, Lavaströme... und allem, was das pulsierende Leben des Ätna sonst noch zu bieten hat.

Die Exkursion startet auf Piano Provenzana, auf 1'800 Metern Höhe auf der Nordseite des Ätna gelegen. Mittels speziellen 4x4 Bussen der S.T.A.R. steigen wir auf 2'800 Metern Höhe, von wo aus es zu Fuß auf die ca. 500 m höher gelegenen Gipfelkrater (Zentralkrater und "Bocca Nuova") weiter geht. Nach dem Besuch der Krater folgt der Abstieg zu Fuß dem Grat des nordöstlichen Kraters entlang in Richtung der spektakulären "Valle del Leone", bis wir das vulkanologische Observatorium von "Pizzi Deneri" erreichen. Von hier aus setzen wir den Abstieg fort, den Kanal des "Quarantore" in Richtung "Portella Giumenta" überquerend, und erreichen schließlich Piano Provenzana, das Endziel unserer Reise.

Festgelegter Tag: Von Juni bis Oktober
Dauer: 6-7 Stunden (je nach Rhythmus der Gruppe)
Schwierigkeitsgrad: Mittel-schwer
Empfohlene Ausrüstung: Trekking-Schuhe, mehrschichtige Kleidung für die unterschiedlichen Temperaturen während der Tour, Mütze, Teleskopstöcke (falls vorhanden).
Warnung: DIE EXKURSION IST PERSONEN MIT HERZPROBLEMEN, ASTHMALEIDEN UND BLUTHOCHDRUCK STRENGSTENS UNTERSAGT.
Slide 1
Slide 2
Slide 3
Slide 4