Zu den wichtigsten Ressourcen nebst der jahrhundertealten Handwerks- und Landwirtschafts-Aktivität, zählt heute der Tourismus, der in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr an Bedeutung gewonnen hat. Nebst den unzähligen architektonischen und historischen Schätzen verfügt Linguaglossa mit seinem bezaubernden Pinienwald Ragabo und dem faszinierenden Vulkan Ätna über eine einzigartige natürliche Umgebung, die die Herzen von Touristen und Naturliebhabern höher schlagen lässt.

Linguaglossa hat viele architektonische und künstlerische Besitztümer. Viele Bauten sind im barocken Stil erbaut, und wie viele andere sizilianische Ortschaften, hat auch Linguaglossa eine Vielzahl an Kirchen, die heute zum kulturellen und architektonischen Erbe zählen.

Linguaglossa ist eine Gemeinde des Ätna Naturparks. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über 58 Quadratkilometer auf der nordöstlichen Zone des Ätna, auf einer Höhe von 550 bis 2.000 Metern über dem Meeresspiegel. Seine Form ist die eines langen Streifens, der von den Hängen des Ätna hinunter ins Tal führt, mit Wildbächen, die nur in den Regenmonaten Wasser führen...

Das Gebiet wartet mit einzigartigen und besonderen Eigenschaften auf, die uns die Natur vergegenwärtigen und zu schätzen lehren. Täler, Wälder, vulkanische Wüsten, Vulkankrater... Eine atemberaubende Mischung aus einzigartigen und ungewöhnlichen Umgebungen, die den Besucher in ihren Bann ziehen. Auf einem Spaziergang in der Umgebung des Ätna begegnen uns monumentale Bäume, endemische Arten, erstarrte Lava, Grotten und eine große Vielfalt an Pflanzen und Blumen. Ein einzigartiges Schauspiel für alle, die die Natur lieben und achten.

  • Linguaglossa Sicily 1
  • Linguaglossa Sicily 2
  • Linguaglossa Sicily 3

Das Gebiet der Gemeinde Linguaglossa umfasst auch den weitläufigen Pinienwald Ragabo, eine Oase voller Ruhe, Schönheit und unberührten Plätzen, an denen die Natur die einzige Protagonistin ist.

Eine Oase der Ruhe, der Schönheit und unberührter Orte, wo die Natur die einzige Protagonistin ist: atemberaubende Landschaften, einzigartige endemische Arten und jahrhundertealte Bäume machen diese Gegend einzigartig. Der Besucher findet sich in diesem Flecken Paradies vereint mit der Natur. Der Wald gehört zum Gemeindegebiet von Linguaglossa und umfasst eine Fläche von nicht weniger als 2.000 Hektar. Es erstreckt sich von circa 1'200 bis auf 2'000 Meter über dem Meeresspiegel.

Auf seiner Wanderung auf den alten Pfaden und Waldwegen kann der Besucher nicht umhin, diese Schönheit und Unberührtheit zu bewundern und auf sich einwirken zu lassen. Korsische Kiefer, Birken und Eichen sind die Protagonisten dieses grünen Paradieses, wo alles eine neue Dimension erreicht.

Wenige Kilometer von der Ortschaft Linguaglossa entfernt, im Pinienwald Ragabo, erhebt sich eine jahrhundertealte korsische Kiefer, "Zappinazzu" genannt. Seine Maße sind enorm und seine kraftvolle Eleganz wecken Bewunderung und Erstaunen. Die Höhe misst ungefähr 25 Meter, der Stamm hat einen Umfang von 5 Metern und der Durchmesser der Krone beträgt rund 14 Meter. Ihr langes Leben hat zu zahlreichen Geschichten und Legenden geführt, was die Faszination, die dieser majestätische Baum ausübt, noch weiter steigert.

Postleitzahl: 95015
Koordinaten: 37°50′34″N 15°08′31″E
Höhe: 550 m s.l.m.
Fläche: 60,25 km²
Einwohner: 5 462 (01-01-2011)
Bevölkerungsdichte: 90,66 Einw./km²
Schutzpatron: Sant'Egidio Abate
Feiertag: 1 september